Wechsel von Ventilen

Wenn das Restdruck-Ventil an der Flasche beschädigt ist, ist ein Gebrauch der Druckgasflasche nicht mehr möglich.

Da wir den Restdruck in der Flasche vor erneuter Befüllung prüfen, fällt es uns auf, ob ein Ventil beschädigt ist. Wir wechseln beschädigte Ventile selbstverständlich umgehend aus, damit Ihre Flasche wieder genutzt werden kann.

Im Rahmen unserer All-in-Lösung ist übrigens der Ventil-Wechsel im Preis mit inbegriffen!

Umrüstung auf Restdruckventil

Manche Druckgasflasche sind noch nicht mit einem Restdruckventil ausgestattet.

Auf Wunsch rüsten wir solche Druckgasflaschen für Sie um und statten sie mit einem Restdruckventil aus. Dies spart Ihnen langfristig Kosten bei der Wiederbefüllung von Ihren Flaschen!  

Restdruckventil - warum?

Wenn ein Restdruck in den Flaschen verbleibt, wird die innere Oberflächenbehandlung konserviert und das Eindringen von atmosphärischer Luft oder anderen unerwünschten Medien verhindert. Würde Luft in die Flasche eindringen, würde die Oberflächenbehandlung beschädigt werden. Die Flasche müsste einer grundlegenden Behandlung unterzogen werden, bevor sie wieder erneut befüllt werden kann: Ausschrauben des Ventils, Innenbesichtigung der Flasche, Behandlung der Flasche - dies sind unnötige Kosten, die dem Besitzer der Flasche erspart bleiben können.

Aus diesem Grund werden Druckgasflaschen in der Regel mit einem Restdruck von 2-3 bar Überdruck zurück gegeben und nicht vollständig entleert.

Auch Anhang 6 zum EU-Leitfaden einer guten Herstellungspraxis empfiehlt aus den obigen Gründen die Ausrüstung von Druckgasflaschen mit medizinischen Gasen mit Restdruckventilen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte auch das Positionspapier des IGV Industriegaseverband e.V. zum Thema Restdruckventile.